Brücke in Schloß Neuhaus ab 27. Januar gesperrt

12_lippe-alme_422-_2014_ans-2Reparatur nicht mehr möglich

Ab Dienstag, 27. Dezember gesperrt werden muss die Brücke für Fußgänger und Radfahrer über die Alme und Lippe im ehemaligen Landesgartenschaugelände in Schloß Neuhaus, auf dem Verbindungsweg zwischen Merschweg und Hermann-Löns-Straße. Eine aktuell durchgeführte Prüfung der Brücke durch ein externes Ingenieursbüro hat ergeben, dass die Holzbrücke nicht mehr tragfähig und sicher ist.

Die Stadt Paderborn hat das Ingenieursbüro auch beauftrag zu überprüfen, ob die Brücke bei Reduzierung der Verkehrslast durch die Einengung der Gehwegbreite noch geöffnet bleiben kann. Dies wurde aber nach statistischen Berechnungen verneint. Daher muss die Brücke ab Dienstag komplett gesperrt werden. Eine Umleitung über in der Nähe liegende Brücken wird vor Ort eingerichtet.

Der Zustand der Brücke lässt es nicht zu, diese durch kurzfristige Reparaturen wieder nutzbar zu machen. Die Verwaltung berät derzeit wie mit der Brücke weiter verfahren werden soll.

Die Stadt Paderborn bittet alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die hier entstehenden Umwege und Unannehmlichkeiten.

umleitung_bruecke_alme_lippe

Herausgeber / Ansprechpartner:

 

Dieser Beitrag wurde unter Top News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*