Hinweis zur Radverkehrsführung auf der Riemekestraße

Vor der Kreuzung mit dem Heinz-Nixdorf-Ring bietet eine Aufstellfläche auf der Riemekestraße, zwischen der Mittelinsel und der Sperrfläche, RAusschnittadlern die Möglichkeit die Riemekestraße zu queren, ohne die Signalanlage nutzen zu müssen. Sowohl die Radler die den Radweg parallel zum Heinz – Nixdorf – Ring weiter geradeaus befahren, als auch die Radler die von der Riemekestraße auf den Radweg abbiegen wollen (und umgekehrt) können diese Aufstellfläche zur Überquerung der Riemekestraße nutzen. Wer von der Riemekestraße links auf den Radweg am Heinz – Nixdorf – Ring abbiegen möchte, ordnet sich zunächst auf der Linksabbiegespur ein und befährt von dort aus die Aufstellfläche, wo er den entgegenkommenden Verkehr abwarten kann.
Die Stadt Paderborn möchte besonders in diesem Abschnitt der Riemekestraße dem Radeln in falscher Richtung („Geisterradeln“) entgegenwirken und bietet mit dieser Aufstellfläche den Radfahrenden die Möglichkeit einer schnellen und sicheren Überquerung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Hinweis zur Radverkehrsführung auf der Riemekestraße

  1. Peter Czaja sagt:

    Nett gemeint. Aber ohne eine Markierung auf der Fahrbahn zumindest auf den Fahrspuren der Riemekestraße muß man sich hier je nach Tageszeit durch den Ampelrückstau fädeln. Eine dicke rote Furt würde hier Klarheit für alle Verkehrsteilnehmer schaffen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*