Schutzstreifen und keine Benutzungspflicht mehr auf der Eisenbahnbrücke

nordstraße_brücke5

Hier geht es auf den Schutzstreifen.

Radfahrer, die aus der Nordstraße kommend in Richtung Dr.-Rörig-Damm weiterfahren wollen, haben jetzt die Wahl, ab der Brücke vom Radweg der Nordstraße auf die Fahrbahn zu wechseln, wo ein Schutzstreifen beginnt. Ein Piktogramm verdeutlicht die Abfahrtmöglichkeit. Es wurde eine Sperrfläche markiert, die die abbiegenden Autofahrer nach links lenkt, so dass Platz für auf die Fahrbahn wechselnde Fahrradfahrer bleibt. Die Benutzungspflicht für den Radweg auf dem Hochbord wurde somit aufgehoben. Der Vorteil beim Fahren auf der Fahrbahn ist: Radfahrer sind jederzeit im Blickfeld der Autofahrer. Bundesweite Studien zeigten, dass Unfälle auf Bordstein-Radwegen häufig an Einmündungen passieren. Deshalb sind die Städte dazu verpflichtet, die Radwege auf ihre Benutzungspflicht hin zu untersuchen und diese gegebenenfalls aufzugeben.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Infrastruktur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*