Sicher Radeln im Winter

Auch zu frostigen Zeiten im Winter ist das Fahrrad für Kurzstrecken ein ideales Verkehrsmittel – Wenn sie gut vorbereitet sind! Wir geben Tipps und Tricks wie sie sicher und warm auf dem Rad durch den Winter kommen.

Besonders im Winter ist eine regelmäßige Kontrolle der Bremsen unabdinglich. Die Bremswege können sich durch gefrorenes Kondenswasser in den Bremszügen deutlich verlängern oder die Bremse kann im schlimmsten Fall ganz versagen. Bei Glatteis bitte nur ganz vorsichtig bremsen! Den Sattel am besten etwas niedriger stellen, so dass sie mit den Füßen den Boden erreichen und notfalls beim Bremsen etwas nachhelfen können.

Auch bei der Bereifung des Fahrrads können Vorkehrungen für den Winter getroffen werden. Reduziert man den Reifendruck auf das angegebene Mindestmaß, erhöht sich die Oberfläche des Reifens und er kann sich besser an das Gelände anpassen. Mehr Grip geben spezielle Winterreifen, die entweder mit Partikeln aus Siliziumkarbid oder mit Metallstiften, so genannten Spikes, besetzt sein können.

Ein besonders wichtiger Aspekt beim Radfahrern im Winter ist die richtige Beleuchtung. Gerade in der kalten Jahreszeit empfiehlt sich ein Narbendynamo der ins Vorderrad integriert ist, diese laufen im Gegensatz zu den altbekannten Seitenläufer – Dynamos viel leichter. Zusätzliche akkubetriebene Lampen sorgen für den Fall dass der Dynamo einmal nicht greifen sollte dafür, dass sie auf jeden Fall gesehen werden.

Um auch in der kalten Jahreszeit auf dem Rad nicht zu frieren, eignet sich das Zwiebelprinzip. Tragen sie mehrere Lagen Kleidung übereinander und legen sie, wenn sie ins Schwitzen kommen sollten, eine Lage ab. Die oberen Schichten sollte allerdings aus dünnen und atmungsaktiven Stoffen bestehen, da der Körper schnell Eigenwärme produziert. Sie sollte dabei nicht nur hell, sondern möglichst auch winddicht und wasserabweisend sein. Darunter tragen sie am besten wärmere und feuchtigkeitsregulierende Kleidungsstücke. Wasserdichte Jacken und Überziehhosen bieten Schutz bei Regen. Feste Winterschuhe und mehrere Paar Strümpfe geben festen Halt auf den Pedalen und lassen auch ihre Füße nicht frieren. Bei der Wahl der Handschuhe sollten sie darauf achten, dass sie nicht nur warm sind sondern auch genug Gefühl für das Bremsen und Schalten lassen. Für warme Ohren die Mütze nicht vergessen!

Sollte ein benutzungspflichtiger Radweg einmal nicht geräumt und somit nicht befahrbar sein, dürfen sie auch hier auf der Straße radeln.

Das Team der Aktion Sicher auf dem Rad wünscht ihnen auch im Winter eine gute Fahrt auf Paderborns Straßen!

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*